Der TC Schierenberg im Wandel der Zeit

Herren 40 vor dem Aufstieg in die Bezirksoberliga

Montag, 8. Juli 2019

Das war knapp: sechs Matchtiebreaks, 6:3 und Tabellenführung für die Herren 40 des TC Schierenberg Freudenstadt. Das ist die Bilanz nach der hart umkämpften, aber von beiden Seiten sehr fair geführten Begegnung gegen den TC Lützenhardt. Beim Stand von 4:2 nach den Einzeln setzten beide Teams unabhängig voneinander auf das dritte Doppel: Die Freudenstädter, um die Begegnung sicher zu gewinnen und die Lützenhardter, um noch einen sicheren Punkt zum 6:3 zu holen.So wurde das Doppel Stägert/Bombel gegen Kobras/M. Schweizer zur Spitzenpartie und war entsprechend umkämpft. Da die beiden anderen Freudenstädter Doppel jeweils den ersten Satz verloren hatten, drohte ihnen zwischenzeitlich sogar noch die 4:5-Niederlage. Stägert/Bombel erkämpften sich im Tiebreak des ersten Satzes mit 7:6 die bessere Ausgangslage, gaben den zweiten Satz gegen die stark aufkommenden Lützenhardter allerdings glatt 1:6 ab. Nach idealem 4:0-Start ins Matchtiebreak ließen sie sich den Gewinn der Partie aber dann nicht mehr nehmen (10:4). Die später endenden Doppel gingen jeweils auch ins Matchtiebreak, aus dem Nekulitschoju/Palm den sechsten Punkt mit nach Hause brachten. Gegen den TC Heuberg reicht den Freudenstädtern nun ein Punkt am letzten Spieltag, um in die Bezirksoberliga aufzusteigen.